Presse

Alle

PRESSE

Atempause

Rückschläge sind aufgrund der überkauften Situation und der grossen Abstände der wichtigen Indizes zu den 200-Tage-Durchschnittslinien jederzeit möglich, auch mit Blick auf die politischen Risiken in Europa. Defensive Titel bleiben zunächst favorisiert, im weiteren Jahresverlauf sollte sich die Aufwärtsbewegung an den Aktienmärkten unter der Führung konjunktursensitiver Titel bis Spätsommer/Herbst mit ...
Weiterlesen

USA überkauft

Der Ausblick auf 2017 fällt verhalten aus: Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland, der Einzug von Donald Trump ins Weisse Haus. Die Notenbanken laufen der Zinswende an den Märkten hinterher, der EU droht eine erneute Belastungsprobe. Geopolitische Risiken und Terrorgefahren dürfen nicht unerwähnt bleiben. Das nächste Jahr wird zur ...
Weiterlesen

Aktien global

Die Aktienmärkte haben die Turbulenzen rund um den Brexit hinter sich gelassen, die US-Märkte notieren auf All-Time-High. Während sich Kontinentaleuropa den Jahresendwerten 2015 angenähert hat, notiert London auf Kosten eines schwachen Pfundkurses deutlich im Plus. Die per Saldo in den USA, wie auch in Europa weiter rückläufigen Unternehmensergebnisse sind eine ...
Weiterlesen

USA vor Europa

Brexit-Sorgen haben die Oberhand gewonnen. Die Marktunsicherheit wird mindestens bis zur Abstimmung anhalten. Die relative Stärke der US-Märkte gegenüber Europa wird sich fortsetzen. Das ist in den vielen ungeklärten Problemen in der EU und nicht zuletzt in der Flüchtlingsfrage begründet. Nationale Tendenzen (es gibt sie auch in den USA) könnten ...
Weiterlesen

Abbauen

Das erste Quartal des Jahres verlief an den Aktienmärkten enttäuschend, besonders in Europa. Amerikanische und britische Aktien sowie die Emerging Markets zeigten entgegen der Markterwartung relative Stärke. Nach der Erholung der letzten Wochen erwarten wir im weiteren Jahresverlauf erneut eine signifikante Schwächephase. Eine Reduzierung der Aktienquote und den Einsatz von ...
Weiterlesen

Wird geladen...